Ausflug nach England

Mehrtagesfahrt nach London und Windsor Castle

vom 22. bis 25.05.2014

 

Am frühen Morgen des 22. Mai startet die diesjährige Mehrtagesfahrt mit 44 Teilnehmern in Richtung London.

Nach einem Frühstück kurz hinter Aachen trifft die Gruppe am frühen Nachmittag in Calais ein. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten fährt der Bus auf die Fähre in Richtung Dover und anschließend zum Ramada Hotel Docklands in Londons Osten. Dort treffen wir am späten Nachmittag ein. Nachdem die Zimmer bezogen wurden fahren wir mit dem Bus noch einmal in die Innenstadt. Am Piccadilly Circus steigen alle aus. Wir haben nun drei Stunden Zeit, erste Erkundungen zu unternehmen. Anschließend geht es zurück ins Hotel. Ein langer Tag endet.

Am nächsten Morgen steht nach dem Frühstück eine Stadtrundfahrt auf dem Programm. Unser Stadtführer Marc bringt uns die Geschichte der Stadt und deren Sehenswürdigkeiten auf humorvolle Art und Weise näher. Wir sehen die klassischen Bauwerke wie Buckingham Palast, Trafalgar Square, Westminster Abby, Houses of Parliament, Tower und Tower-Bridge sowie Big Ben. Aber auch die Downing Street, „the Shard“ und das „London Eye“, das Riesenrad direkt an der Themse, stehen auf dem Programm. Nach ca. vier Stunden hatten wir viel über London erfahren.

Nach einer Mittagspause steht eine Schifffahrt auf der Themse auf dem Programm. Sie endet in Greenwich. Hier verläuft der Nullmeridian, der Meridian, an dem entlang die Erde in Osten und Westen geteilt wird. Von dort laufen wir durch den Themse Tunnel zur anderen Uferseite zum Bus, der unser wieder zum Piccadilly Circus bringt. Rund vier Stunden Freizeit stehen an. Robert, unser Busfahrer, bietet uns an, am späten Abend noch eine Lichterfahrt durch London zu machen. Dieses Angebot wird gerne angenommen. Die Beleuchtung so mancher Gebäude ist überwältigend. Insbesondere das Kaufhaus Harrods erinnert mit seinen vielen Lichtern an die Weihnachtszeit 

Am Samstag besuchen wir Windsor Castle, den Wohnsitz von Königin Elisabeth II. Wir besichtigen rund vier Stunden lang ein top-gepflegtes Anwesen und imposante Räumlichkeiten, wir erleben den täglichen Wachwechsel und erfahren, dass ca. 150 Mitarbeiter am Schloss beschäftigt sind. Obwohl die Schlossanlage in der Einflugschneise des Londoner Flughafens Heathrow liegt, verliert sie dadurch nichts von ihrem Charme. Leider ist das „Royal Baby“ nicht zu sehen. 

Nachdem wir London wieder erreicht haben, nutzen einige Teilnehmer die Möglichkeit, Londons größtes Kaufhaus Harrods zu besuchen, andere erkunden die Stadt zu Fuß. Der Tag endet für viele an der Hotelbar. Leider geht es am nächsten Tag schon wieder nach Hause.

Am frühen Sonntagmorgen treten wir die Heimreise an. Über Dover und Calais fahren wir nach Brüssel und halten kurz am Atomium an. Ein sehr beeindruckendes Gebilde. Danach führt die Fahrt direkt nach Gedern wo wir am Abend ankommen. Ein gelungener Ausflug endet.